Über mich

Über mich - Lola Victoria AbcoIch schreibe Krimis, Belletristik und Gedichte. Das jeweilige Genre wähle ich danach aus, welches meine Idee am besten transportiert. Sehr reizvoll am Schreiben finde ich, Situationen und Figuren zu erschaffen. Ich versetze mich in andere Charaktere hinein und wechsle die Perspektive, kreiere sozusagen eine eigene Welt.
Perspektivenwechsel gehören zu meinem Leben. Ich lebe in Deutschland und in Skandinavien. Mal in der Stadt, mal auf dem Land.
2005 gehörte ich zu den Preisträgern des Büchermenschen-Krimiwettbewerbs. Meine Kriminalerzählung „Die erste Zigarette“ erschien daraufhin in der Anthologie „Mord auf Bestellung“. Weitere Publikationen folgten:
„Der Tag, an dem ich David B. ermorde“, sagt eine Autorin in meinem gleichnamigen Thriller voraus, „wird der Tag sein, an dem ich einem Millionenpublikum bekannt werde.“ Ihre Prophezeiung bewahrheitet sich. Doch hat sie geahnt, welchen Preis sie selber zahlen muss?
In den mörderischen Erzählungen „Unheilvolle Bekanntschaften“ entwickelt sich das Vertraute und Alltägliche jäh zur tödlichen Gefahr. Der Tag beginnt für meine Figuren harmlos, doch mancher von ihnen wird ihn nicht überleben, während andere zu Mördern werden.
Mein Kriminalroman „Mord! Elviras Weg zum Buddhismus“ handelt von der biederen, aber nicht tugendhaften Elvira Winniefried. Entschlossen, aber fehlgeleitet versucht sie dem Mörder ihrer Liebhaber das Handwerk legen.
„Am Ende vom Horizont“ umfasst belletristische Erzählungen, die von Menschen handeln, die sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben befinden.
Die Gedichte meiner Sammlung „Bitterer Honig” drehen sich um das Individuum und das Sein in der Gesellschaft.

siebenfünfnullfünf Total Views vier Views Today
Share